Niels Paulini

Shendao - Energie - Herz - Geist

Therapeut für Chinesische Medizin

Diese Ausbildung befähigt Sie auf der Grundlage der eigenen authentischen Erfahrung das tiefe Wissen der Chinesischen Medizin für sich selbst und in der Therapie, Beratung und Begleitung von Menschen gewinnbringend anzuwenden.
Die Chinesische Medizin ist eine Erfahrungsmedizin. Das bedeutet, dass die ihr eigenen Begriffe wie Yin und Yang, Qi oder Energie, Essenz und Geist nur Hilfestellungen sind, um ein eigenes inneres Erleben zu ermöglichen. Diese inneren Erfahrungen beleben die beschriebene Begriffe, Aspekte und Gesetzmäßigkeiten. Eine rein verstandesmäßige Herangehensweise ermöglicht zwar auch ein gewisses Anwendungsspektrum, doch bleibt ein großer, vielleicht sogar ein wesentlicher Teil der Chinesischen Medizin damit verborgen oder wird auf altertümliche und uns fremde kulturelle Zusammenhänge reduziert.

Die Basis der Chinesischen Medizin ist das Qi, die Energie. Ihre Gesetzmäßigkeiten können zwar beschrieben und mit dem Verstand erfasst werden, aber ihr Wesen lässt sich nur über das eigene Erleben erfahren - Qi Gong und Innere Alchemie bilden dafür praktische Wege. Somit sind diese beiden Säulen auch die Grundlage des gesamten medizinischen Wissens des antiken Chinas. Dieses ist aufgrund der zunehmenden psychosomatischen Erkrankungen und der neusten Erkenntnisse in der Physik und Biologie, genauso aktuell wie zu ihrer Entstehung. Chinesische Medizin basiert auf zeitlosen Erkenntnissen und Anwendungen geistiger, energetischer und materieller Gesetze.



Ziel der Ausbildung
Die Ausbildung befähigt zum praktischen und kompetenten Anwenden der Chinesischen Medizin unabhängig von sekundären Methoden wie Akupunktur oder Kräuterheilkunde. Das höchste Prinzip der Chinesischen Medizin ist der Geist (Shen). Dessen heilende Präsenz und Klarheit (Shen Ming) befähigen Sie als Therapeut oder Anwender dazu, Zusammenhänge zu erkennen, Emotionen als wichtige pathogene Faktoren zu behandeln und auf einer tieferen Ebene zu diagnostizieren und somit die Wurzel (Ben) des Leidens bewusst zu machen. Dadurch unterstützen Sie Menschen dabei auf der geistig-seelischen sowie auf der körperlichen Ebene wieder ganz in ihre Kraft zu kommen und Heilung zu erfahren.

„Der höchste Grad des Behandelns liegt im Einssein. (…) Wer den Geist erfasst, wird blühen.“
Huang Di Nei Jing Su Wen – Kapitel 13



Aufbau der Ausbildung
779 UE à 45min. in 3 Jahren

Die Ausbildung zum Therapeut für Chinesische Medizin setzt sich zusammen aus den drei Ausbildungsmodulen:

Qi Gong-Kursleiter/In
Qi Gong-Lehrer/In
Chinesische Medizin und Innere Alchemie

Alle drei Ausbildungsmodule sind in sich abgeschlossen und können separat belegt werden.

Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt:

26 Module an 35 Wochenenden (Sa. & So.) und 5 verlängerten Wochenenden (Fr.- So.)
1 Praxis-Modul in eigener Organisation
Hospitation und dokumentierte Einzel- oder Gruppentrainings


Zertifikat: Therapeut für Chinesische Medizin



Ausbildungsinhalte

Theoretische Grundlagen der Chinesischen Medizin


das Herz in der Tiefe berühren und als wichtigste Instanz im Leben erfahren


Praktische Arbeit mit den fünf geistig-seelischen Aspekte (Wu Shen)


Anwendung der Chinesischen Medizin als Medizin der Seele und des Geistes


Die geistig-seelische Dimension der fünf Wandlungsphasen (Elemente)


Pathologie und chinesische Syndrome auf der Grundlage des Geistes betrachten


Geist als wichtigste Krankheitsursache und Weg der Heilung


Psychosomatik


Entstehung, Transformation und Heilung pathogener Emotionen (Qing): Angst, Begierde, Wut, Trauer und Sorge


Tiefgründiges Verständnis des menschlichen Bewusstseins aus Sicht der Chinesischen Medizin


Wanderseele (Hun) und Körperseele (Po)


Die Wasser-Feuer-Achse auf körperlicher, energetischer sowie geistig-seelischer Ebene erfahren


Arbeit mit der geistig-seelischen Essenz (Jingshen)


Intensive Selbsterfahrung der Zusammenhänge von Körper, Energie und Geist


Entwicklung und Vertiefung der Energiewahrnehmung


Die Bedeutung des Herzens in Therapie und Begleitung


Philosophische und spirituelle Hintergründe der Chinesischen Medizin (Daoismus, Klassische Werke, Alchemie,…)


Intensive Selbsterfahrung, lernen und üben stiller und bewegter Qi Gong Formen


Intensives Erleben und Arbeiten mit der Lebensenergie (Qi)


Methodik und Didaktik des Lehrens für unterschiedliche Zielgruppen


Anwendung in der Therapie, Coaching und Personal Training


Fundiertes Wissen über die Energiezentren (Dantians), Leitbahnen (Meridiane) und wichtiger Akupunkturpunkte


Anwendung in der Prävention und Rehabilitation


Stille, Gegenwärtigkeit und Wu Wei in Therapie, Coaching und Unterricht


Durchdringung des Prinzips der Energieführung durch Aufmerksamkeit (Yi dao, Qi dao)


Wirkungsprinzipien des Qi Gong und der Chinesischen Medizin im Alltag und Beruf


Tiefes Verständnis der energetischen, spirituellen und medizinischen Zusammenhänge


Das Leuchten des Geistes (Shen Ming) und die Verwurzlung des Geistes (Ben Shen)


Konkreter Einsatz im therapeutischen Kontext



Arbeitsfelder
Sie wenden die gewonnen Erfahrungen in der Therapie körperlicher und psychischer Erkrankungen, im Coaching von Menschen und Firmen sowie in Kursen und Seminaren an. Sie integrieren die Ausbildungsinhalte in Ihren beruflichen sowie privaten Alltag und profitieren somit selbst und begleiten andere aufgrund Ihres eigenen authentischen Erlebens. Die ganzheitliche geistig-seelische Dimension der Chinesischen Medizin ermöglicht eine praktische und wirkungsvolle Vertiefung von Therapie- und Diagnosemethoden und erschließt intra- und interpersonelle Zusammenhänge in zwischenmenschlichen Miteinander.
Qi Gong hat ein breites Anwendungsspektrum in der Therapie körperlicher und psychischer Erkrankungen sowie in der Prävention und Rehabilitation. Zugleich ist es ein Weg zu mehr Lebensfreude, spiritueller Entwicklung und innerem Frieden. Neben der therapeutischen Anwendung kann es ebenso erfolgreich im Coaching und Personal Training, im Fitnessbereich oder in sozialen und pädagogischen Berufen eingesetzt werden. Einerseits geschieht dies zum Wohle der Klienten und Patienten und, andererseits stärkt es den Therapeuten, Berater oder Coach selbst.



Ausbildungskosten
Therapeut für Chinesische Medizin
Regulär: 7257€, Frühbucher 6966€, Ratenzahlung möglich



Curriculum
Das vollständige Curriculum zur Ausbildung "Therapeut für Chinesische Medizin" finden Sie hier.